Schlagwort-Archiv: Judas Priest

Best Of mal anders – Neue Judas Priest Compilation

Am 11. Oktopber wird eine neue Best Of Compilation von Judas Priest mit dem Titel ‘The Chosen Few’ erscheinen. Das besondere: Die Titelauswahl hat nicht etwa die Band selber oder das Plattenlabel gemacht, sondern man hat einen Haufen Musiker zusammengetrommelt und gebeten jeweils einen Song für das Album aus zu suchen. Jeder mußte seine Auswahl begründen und diese Kommentare liegen dem Album bei.

Ozzy’s Kommentar zu ‘The Ripper liest sich zum Beispiel so: “F**kin hell! That note is probably just below what only dogs can hear,”


Hier die Trackliste:

01 – Diamonds And Rust (1977) – ausgesucht von Joe Elliott (Def Leppard)
02 – Dissident Aggressor (1977) – ausgesucht von Steve Vai
03 – Exciter (1978) – ausgesucht von Accept
04 – Beyond The Realms Of Death (1978) – ausgesucht von Lars Ulrich (Metallica)
05 – Delivering The Goods (1979) – ausgesucht von Kerry King (Slayer)
06 – The Green Manalishi (with the Two-Pronged Crown) (1979) – ausgesucht von David Coverdale (Whitesnake) & Randy Blythe (Lamb of God)
07 – The Ripper (1979) – ausgesucht von Ozzy Osbourne
08 – Victim Of Changes (1979) – ausgesucht von James Hetfield (Metallica)
09 – Breaking The Law (1980) – ausgesucht von Lemmy (Motorhead)
10 – Rapid Fire (1980) – ausgesucht von Vinnie Paul (Pantera & Hell Yeah)
11 – Grinder (1980) – ausgesucht von Zakk Wylde (Black Label Society)
12 – Living After Midnight (1980) – ausgesucht von Alice Cooper & Geezer Butler (Black Sabbath)
13 – Screaming For Vengeance (1982) – ausgesucht von Slash (Guns n Roses)
14 – You’ve Got Another Thing Coming (1982) – ausgesucht von Klaus Meine (Scorpions) & Corey Taylor (Slipknot)
15 – The Sentinel (1984) – ausgesucht von Chris Jericho
16 – Turbo Lover (1986) – ausgesucht von Jonathan Davis (Korn)
17 – Painkiller (1990) – ausgesucht von Joe Satriani

Das ich ausgerechnet mit David Coverdale einhergehe ist auch eine Überraschung. Hier ist ‘The Green Manalishi With The Two Prongend Crown’:

Zuerst gelesen bei Hennemusic.